Der Alte Katholikentagsbahnhof ist ein ehemaliges Bahnhofsgebäude in Bochum-Mitte, das nach der Zerstörung des alten Bochumer Hauptbahnhofes im Zweiten Weltkrieg an dessen früherem Standort im Jahr 1949 als Provisorium bis zur Fertigstellung des neuen Bochumer Hauptbahnhofs errichtet wurde.[1] Es befindet sich an der Hauptstrecke Essen–Dortmund zwischen dem 1996 stillgelegten westlichen Abzweig der Strecke nach Herne und dem 1979 eröffneten Abzweig in östlicher Richtung. In der Nachkriegszeit dienten Gelände und Empfangsgebäude bis 1957 als Hauptbahnhof.

Restaurant Rotunde Bar Bochum